Erste Schritte mit Windows Insider Server Core Edition

Wir wurden gefragt, was man auch als Neuling mit dem Windows Server 2016 Core im Insider Ring so alles machen kann. Im Rahmen dessen haben wir euch einfach und unkompliziert einige Befehle zusammen gestellt. Diese in einem ersten Schritt nicht direkt zum Insider Ring passen, aber dies holen wir in einem zweiten Blogbeitrag nach.

help
Mit dem Befehl „help“ erhaltet ihr eine Übersicht von Funktionen.

Server Konfiguration Tool

Sconfig.cmd eintippen und Enter

Nun erhaltet ihr schon mal grundlegende Informationen für eure System und könnt die ersten Einstellungen machen:

Beispiel: Updates
Ihr könnt die Windows Updates einstellen auf: Automatisch mit A, nur downloaden (D) oder manuelle Updates M

Über den Punkt 6 könnt ihr die Suche nach Updates manuell anstoßen und auswählen, ob ihr alle oder nur die „wichtigsten“ Updates installieren wollt.

Ich habe natürlich keine Updates erhalten.

Eine Auswahl der Update Ringe ist hier nicht möglich.

Servernamen umbenennen -> Ziffer 2
Nach der Auswahl könnt ihr den neuen Namen eintippen. Im Anschluss Enter drücken und dann muss der Server neustarten.

Nach dem Neustart befindet ihr euch wieder in der Comandline, nach der Eingabe des Passwortes und müsst den Befehl wiederholen, um wieder in das Konfigurationscenter zu kommen.

Dann seht ihr, dass eure Änderung geklappt hat: (WININ2016)

Als Nächstes könnte man prüfen, ob eine Netzwerkverbindung besteht. Hierfür nutzen wir die Ziffer 8:

und wählen den Netzwerkadapter aus ( 1 und Enter):

und sehen, dass wir eine IP Adresse haben und der DHCP an ist. Wir haben auch ein Gateway und eine Subnetzmaske.

Dabei fällt uns auf, dass die IP Adresse 169.254.99.86 nicht zu unserem Netzwerk passt, welches im Gateway/Router: 192.168.178.1 hat.

Somit müssen wir die IP Adresse ändern. In diesem Fall 1 + dann D, aber der DHCP hat keine Verbindung. Also setzen wir diese manuell: 1 + S und dann setzen wir die IP Adresse. Hierbei prüfen wir in unserem Router, welche Adresse noch frei ist und reservieren diese für den Server.

Test: Ihr verlasst das Tool mit 15 und setzt z.B. einen Ping auf die Google Serve mit Ping 8.8.8.8 und dieser muss dann erfolgreich beendet werden.

Also Tipp: 1. Im Router eine IP festlegen 2. IP festzuweisen und manuell zuordnen

 

Telemetry

Ihr könnt die Einstellungen für die Telemetry einstellen.

Es gibt vier Optionen:

  1. Security
  2. Basic
  3. Enchanced
  4. Full

  

Aktuell könnt ihr noch alle Optionen wählen und es ist noch nicht so, dass man bei „Full“ sein muss, um Teil des Insider Programmes zu sein. Ich habe zum Test die kleinste Variante „Security“ genutzt.

 

Lizenzinformationen

Über den Punkt 11 erhaltet ihr Informationen über die Lizenz und die Aktivierung. Hiermit seht ihr auch, dass es sich um einen MAK Volumenschlüssel handelt, den wir von MS gestellt bekommen haben.

 

 

LINK:

https://docs.microsoft.com/en-us/windows-server/get-started/sconfig-on-ws2016

Schreibe einen Kommentar